normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Sidemount Tauchen

Monkey Diving

 

 

Monkey Diving ist eine interessante neue Art zu tauchen!

Es ist für alle Taucher geeignet, die sich mehr Sicherheit, Spaß und Bewegungsfreiheit unter Wasser wünschen.

 

Und wie funktioniert Monkey Diving?

Ganz einfach: Die Tauchflasche (aus Aluminium!) wandert vom Rücken

an die Seite und schon kann das Vergnügen beginnen.

Was man dabei beachten sollte, welche Ausrüstung man dafür benötigt,

die Entstehung des Monkey Diving erfahrt ihr beiuns im Kurs.

 

hier die Vorteile fürs Monkey diving:
- größere Bewegungsfreiheit
- keine Rückenbelastung, da Flaschen im Wasser an- und abgelegt   werden
- Flasche kann nicht mehr aus Begurtung vom Jacket rutschen
- der Oktobus ist gut sichtbar verstaut und leicht zu greifen
- Finimeter gut ablesbar und hängt nicht herum
- Kontrolle über Flaschenventile
- Flaschenventile leicht zugänglich
- Im Kaltwasserbereich hat man Vorteile, wenn ein Atemregler abbläst

 

 

 

 

Video Steve Martin

 

 

 

hier noch ein Zitat : ( BTS Chef Thomas Dederichs )  Monkey Diving reduziert den Aufwand auf das notwendige Minimum.
Der Umgang mit dem Equipment ist einfacher und schneller zu erlernen.
Erfolgserlebnisse stellen sich viel schneller ein, Monkey Diving ist
Freediving mit Luftversorgung.
Bei uns kann über diese Art von Tauchen ein DIWA Sonderbrevet erworben werden, ob mit einer Flasche, oder mit zwei Flaschen spielt keine Rolle,das speziell entwickelte Jacket von Hollis " SMS 100 ", es gibt natürlich noch andere. Ein Jacket dieser Art, solltet ihr selbst haben. Das SMS 100 ist vorbereitet als normales Wing und auch zum Monkeydive. Kann natürlich auch ausgeliehen werden.

 

SK Sidemont / Monkey Diving ohne Jacket                 149,00 Euro

SK Sidemont / Monkey Diving mit eigenem Jacket     99,00 Euro